Stadtkreis Heilbronn Main-Tauber Kreis Hohenlohekreis Landkreis Schwäbisch Hall Landkreis Heilbronn
Aus 3999 Jobangeboten
Zurück
Bildergalerie

TECNARO zusammen mit Bio4Self EU-Projektpartnern mit dem internationalen JEC Innovationspreis für Nachhaltigkeit ausgezeichnet

25. Juli 2019

ARBOFORM®, ARBOBLEND® und ARBOFILL® Biokunststoffe sind sowohl als umweltfreundliche als auch als technisch zumindest gleichwertige Alternativen zu erdölbasierten Kunststoffen in aller Munde.

Vor über 20 Jahren startete TECNARO (TEChnologie NAchwachsende ROstoffe) als Spin-off der Fraunhofer Gesellschaft mit ihren Biokunststoffgranulaten als einsamer Pionier in der Kunststoffbranche und mauserte sich bis heute zu einem Innovationsmotor der immer stärker wachsenden globalen Bioökonomiebewegung.

Die Forschung und Entwicklung ist seit Anbeginn eine zentrale Kernkompetenz des BadenWürttembergischen Biotechnologieunternehmens. Im Jahr 2016 beteiligte sich TECNARO an dem EU Projekt „Bio4Self“, aus dem Forschungs- und Innovationsprogramm European Union’s Horizon 2020.

Gemeinsam mit ihren EU “Bio4Self“ Projektpartnern wurde TECNARO jüngst für die innovativste und nachhaltigste Entwicklung mit dem internationalen JEC WORLD Innovationspreis für Nachhaltigkeit 2019 ausgezeichnet.

Die TECNARO F&E Projektverantwortlichen Erna Muks, Dr. Michael Schweizer und Dr. Dirk Schawaller sind sich sicher: „Mit den im Projekt Bio4Self entwickelten selbstverstärkten BioVerbundwerkstoffen für tiefziehfähige, hochfeste, biopolymere Platten ist uns im Konsortium ein bedeutender Schritt in Richtung Kreislaufwirtschaft gelungen.“

Für die Herstellung dieser stabilen Biopolymer-Verbundplatten werden zwei verschiedene polylactidbasierte ARBOBLEND®-Compounds zu Multifilamenten (Fäden) mit unterschiedlichen Schmelzbereichen gesponnen und zu einem Garn verarbeitet.

Ein Multifilament besteht aus einer niedrigschmelzenden, schlagzähen ARBOBLEND®-Rezeptur und bildet später die Polymermatrix. Das zweite Multifilament dient als Verstärkungsfaser und besteht aus einem hochschmelzenden, spinn- und verstreckbaren ARBOBLEND®-Compound mit hoher Steifigkeit. Beide Multifilamente werden nun zu einem Garn, dem sogenannten Hybridgarn verarbeitet, indem die jeweiligen Filamente von Verstärkungs- und Matrixfasern homogen im Querschnitt verteilt werden. Im nächsten Schritt werden aus diesen Garnen Gewebe oder technische Textilien. Diese biopolymeren Textilien werden dann in Konsolidierungspressen zu Platten verarbeitet, so dass die Verstärkungsfasern, basierend auf dem höherschmelzenden ARBOBLEND®-Compound, erhalten bleiben und so dem Bauteil eine hohe Festigkeit verleihen, während die ARBOBLEND®-Rezeptur mit dem niedrigen Schmelzbereich die Matrix bildet. Die Biopolymer-Verbundplatten können anschließend zu diversen Formteilen für verschiedenste Anwendungen gepresst oder tiefgezogen werden.
 
So wird auf spektakuläre Weise ein leichter, hochfester Bio-Faserverbundwerkstoff geschaffen, welcher nach dem Lebenszyklus ohne Trennung als sogenannter Einstoffverbund mit der höheren Schmelztemperatur wieder vollständig aufgeschmolzen und ganz problemlos recycelt und wiederverwendet werden kann. 

Ebenso können die Platten und Bauteile vollständig industriell biologisch abgebaut oder auch CO2 neutral thermisch verwertet werden.

Für die Fachjury der Weltleitmesse JEC World 2019 in Paris war diese Innovation Gold wert!
Die Geschäftsführer der TECNARO schmunzeln „Unser Slogan – Ausgezeichnete Biokunststoffe aus Ilsfeld für die Welt! – wurde bestätigt“.

Und fügen an: „Wir sind sehr stolz über diese herausragende Auszeichnung JEC World Award. Wir bedanken uns sehr bei allen Bio4Self EU-Projetpartnern für die enge und hochprofessionelle Kooperation. Herzlichen Dank an die Gutachter der Europäischen Kommission, die so frühzeitig auf die richtigen Themen setzten. Unser besonderer Dank gilt unserem gesamten TECNARO Team. Jeder ist wichtig und jeder ist auch verantwortlich! Denn bei uns läuft alles Hand in Hand, alle haben Einblick und jeder bringt sich ein, das macht uns stark und nur so sind wir den Anforderungen derartiger Großprojekte gewachsen“, so die beiden TECNARO Gründer und Geschäftsführenden Gesellschafter Jürgen Pfitzer und Helmut Nägele.

 

Text- und Bildquelle: TECNARO GmbH